XXVI. Wirtschaftsforum


Wirtschaftsforum in Krynica

Am 6.-8. September 2016 fand das XXVI. Wirtschaftsforum in Krynica statt. Im Panel am 7. September zum Thema: "Wie führe ich sichere Geschäfte in Polen?" war einer der Referenten Prof. Dr. Bartosz Makowicz. Während der Podiumsdiskussion diskutierte man (insbesondere unter Berücksichtigung der sich ständig ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen) über: sichere Geschäftsführung in Polen, den Sinn und Zweck von Risikomanagementsystemen (Compliance), warum die Vorbeugung billiger ist und wie man in Krisensituationen bewältigen sollte. Weiterhin wurde das Problem der Wirtschaftskriminalität in Polen und der Gedanke der Vorbeugung von Korruption und Regelwidrigkeiten in der täglichen Aktivität angesprochen. Die Debatte basierte auf der „Konkordanz und Sicherheit“ im Rahmen von Kosten und Vorteile.

Das Panel wurde von Wojciech Szeląg moderiert (Journalist, Polsat News), und als Diskussionsteilnehmer haben zudem: Artur Czepczyński (CEO, ABC-Czepczyński sp. z o.o. sp.k.), Jarosław Oleszczuk (CEO, AstraZeneca Pharma Poland sp. z o.o.) Anna Partyka-Opiela (DZP), Angelina Sarota (Vorsitzende des Aufsichtsrats der PKN ORLEN SA), Rafał Turczyn (Leiter der Forensic Praxis, Deloitte Advisory sp. z o.o.) und Kamil Wyszkowski (Generaldirektor, Initiative des Generalsekretärs der UN Global Compact in Polen) teilgenommen.