CIK – Standards

Auf dieser Seite finden Sie die Liste der bereits erarbeiteten Standards mit Cover präsentiert und kurz beschrieben.


Folgende Standards wurden gemeinsam mit DICO erarbeitet und veröffentlicht:

1. Standard 01 – Geschäftspartner-Compliance:

Das Projekt „Compliance und Integrität – Kompetenzpaket“ startete chronologisch mit der ersten Leitlinie des DICO L01 „Geschäftspartner-Compliance“. Hinter diesem Begriff verbirgt sich das Compliance-Management von Geschäftspartnern, die jeweils eigenständig, aber vor allem durch die Zusammenarbeit ein Compliance-Risiko darstellen können. Die im Jahr 2014 veröffentlichte Leitlinie basierte auf drei Säulen, welche auch in dem neuen Standard zur Geltung kamen. Erstens, handelte es sich um die Anforderungen an die Geschäftspartner-Prüfung, die sich in den jeweiligen Klassifizierungen nach Geschäftsmodellen, Risikogruppen und Prüfungstiefe widerspiegeln. Die zweite Säule bildet die Anforderungen an Datenquellen und den weiteren Umgang mit diesen, die vereinfacht in Form von verschiedenen Auswertungsregelungen und -prozessen von internen und externen Informationssammlungen dargestellt werden können. Zuletzt müssen die Kriterien und Bedingungen für die Durchführung einer Risikoanalyse vorbereitet und bestimmt werden, um mithilfe des risikobasierten Ansatzes eine effektive Risikobewertung und –überwachung durchzuführen.

https://www.dico-ev.de/2019/07/08/veroeffentlichung-des-standards-01-geschaeftspartner-compliance/

2. Standard 04 – Interne Untersuchungen:

Leitlinie 04 „Interne Untersuchungen“ -  so lautete die Bezeichnung des DICO für die Leitlinie, die im Rahmen des Projekts als zweite zum Standard erhoben werden sollte. Der gleichnamige Arbeitskreis hat sich darin zum Ziel gesetzt, die systematische Aufdeckung von Compliance-Verstößen zusammenzufassen und die daraus resultierenden Herausforderungen für alle Beteiligten zu identifizieren. Auf diesem Fundament aufbauend wurde die Leitlinie durch den Arbeitskreis und das Team des VCC sowohl wissenschaftlich überarbeitet als auch auf den neuesten Stand der aktuellsten Gesetzgebung gebracht, die in diesem Zusammenhang besonders durch den VW-Skandal und der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im „Jones Day-Fall“ (Beschl. v. 27.06.2018; Az. 2 BvR 1287/17 u.a.) an Relevanz gewonnen hat.

https://www.dico-ev.de/2019/09/23/veroeffentlichung-des-standards-04-interne-untersuchungen/

3. Standard 09 – Compliance Risikoanalyse:

Die Leitlinie 09 „Compliance Risikoanalyse“ wurde an dritter Stelle zum Standard überarbeitet. Die Compliance Risikoanalyse fasst die Grundvoraussetzung für die Suche und Einschätzung der potenziellen Compliance-Risiken zusammen und stellt Anforderungen für dessen Durchführungen dar. Neben der umfangreichen Quellenrecherche, die in den neuen Standard eingearbeitet wurde, stand die strukturelle Überarbeitung der Leitlinie im Fokus der Arbeiten. Aufbauend auf den Grundelementen der Compliance Risikoanalyse wurden diese chronologisch als Regelprozess beschrieben, so dass sich ein fortlaufender Kreislauf bei der Durchführung der einzelnen Schritte ergab. Als elementar haben sich dabei die Relevanzanalyse, Risikoidentifikation und Risikobewertung herausgestellt, um die wesentlichen Compliance-Risiken zu managen und im Rahmen eines effektiven CMS zu adressieren.

https://www.dico-ev.de/2020/03/04/veroeffentlichung-des-standards-09-compliance-risikoanalyse/


ZielsetzungPublikationen | Webcasts | Events